Waschtischarmaturen

Hier bieten wir Ihnen hochwertige Waschtischarmaturen für Ihr Badezimmer oder Gäste-WC. Diese erhalten Sie bei uns in vielen unterschiedlichen Ausführungen.

Hier bieten wir Ihnen hochwertige Waschtischarmaturen für Ihr Badezimmer oder Gäste-WC. Diese erhalten Sie bei uns in vielen unterschiedlichen Ausführungen. mehr erfahren »
Fenster schließen
Waschtischarmaturen

Hier bieten wir Ihnen hochwertige Waschtischarmaturen für Ihr Badezimmer oder Gäste-WC. Diese erhalten Sie bei uns in vielen unterschiedlichen Ausführungen.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Waschtischarmatur CLAGE AEN-C berührungslos 230/6V Netzteil B-WARE
Waschtischarmatur CLAGE AEN-C berührungslos 230/6V Netzteil B-WARE
AEN - Berührungslose Waschtischarmatur mit elektronischer Steuerung (230V-Netzteil) Berührungslose, elektronisch gesteuerte Waschtischarmatur Drucklose (offene) Bauart für drucklose Warmwassergeräte (Niederdruck) Modularer Monoblock ohne...
289,00 € *
Zum Produkt
GROHE Quadra Einhand-Waschtischbatterie, L-Size mit Ablaufgarnitur
GROHE Quadra Einhand-Waschtischbatterie, L-Size mit Ablaufgarnitur
Einlochmontage GROHE SilkMove® 28 mm Keramikkartusche GROHE StarLight® Oberfläche GROHE QuickFix® Schnellbefestigungssystem Zugstangen-Ablaufgarnitur 1 1/4" flexible Anschlussschläuche
159,95 € *
Zum Produkt
Waschtischarmatur CLAGE AEN berührungslos 230/6V Netzteil Niederruck B-WARE
Waschtischarmatur CLAGE AEN berührungslos 230/6V Netzteil Niederruck B-WARE
AEN - Berührungslose Waschtischarmatur mit elektronischer Steuerung (230V-Netzteil) Berührungslose, elektronisch gesteuerte Waschtischarmatur Drucklose (offene) Bauart für drucklose Warmwassergeräte (Niederdruck) Modularer Monoblock ohne...
289,00 € * 593,81 € *
Zum Produkt
Herzbach Logic Universal WT-Wandbatterie Unterputz-Rohmontage für Chrom Sichtteile
Herzbach Logic Universal WT-Wandbatterie Unterputz-Rohmontage für Chrom...
LOGIC-Wand-Waschtisch Universal-Einbaukörper für Waschtisch-Unterputz-Einhandmischer Logic-SoftEmotion-Keramikkartusche mit einstellbarer Temperaturbegrenzung schallentkoppelte Montage Montage Auslauf links oder rechts möglich (bei...
106,95 € * 242,76 € *
Zum Produkt
Gent Waschtisch-Einlochbatterie schwere Ausführung mit Excenter-Ablaufgarnitur 1 1/4"Chrom
Gent Waschtisch-Einlochbatterie schwere Ausführung mit...
Einhebel-Waschtisch-Einlochbatterie schwere Ausführung - Serie Gent Art-Nr. 59.143410.1.01 mit Excenter-Ablaufgarnitur 1 1/4" Keramik-Kartusche 35mm mit integrierter Heißwassersperre Neoperl-Wasserspar-Perlator Inox-Anschlussschläuche /...
Inhalt 1 Kilogramm
51,82 € *
Zum Produkt
Cool Waschtisch-Einlochbatterie mit Excenter-Ablaufgarnitur 1 1/4" Chrom
Cool Waschtisch-Einlochbatterie mit Excenter-Ablaufgarnitur 1 1/4" Chrom
Einhebel-Waschtisch-Einlochbatterie - Serie Cool Art-Nr. 54.121310.1.01 mit Excenter-Ablaufgarnitur 1 1/4" Keramik-Kartusche 40mm mit integrierter Heißwassersperre mit integrierter Mengenbegrenzung Neoperl-Wasserspar-Perlator...
85,93 € *
Zum Produkt
Herzbach Living iX Ablaufventilmit Staufunktion, Stopfen rundfür Becken mit ÜberlaufEdelstahl
Herzbach Living iX Ablaufventilmit Staufunktion, Stopfen rundfür Becken mit...
Ablaufventil mit Staufunktion 1 1/4" geeignet für Waschtische mit Überlauf runde Abdeckung Oberfläche Edelstahl matt gebürstet Hersteller Herzbach / Serie Living Zubehör iX Art-Nr. 17.432300.1.09
39,69 € *
Zum Produkt
Anais Classic Unterputzventil / Zwei- / Drei-Wegeumsteller
Unterputz-Endmontageset Logic
Weiß-Go
Anais Classic Unterputzventil / Zwei- / Drei-Wegeumsteller...
Unterputz-Ventil und Zwei- / Drei-Wegeumsteller Farbset für Rohbaukörper Oberfläche Weiß-Gold Hersteller Herzbach / Serie Anais Classic Art-Nr. 32.958700.2.04
88,04 € *
Zum Produkt

Waschtischarmaturen Ratgeber

  1. Die besten Waschtischarmaturen kaufen
  2. Was ist eine Waschtischarmatur und wie funktioniert sie?
  3. Welche Arten von Waschtischarmaturen gibt es?
  4. Worauf sollte beim Kauf einer Waschtischarmatur geachtet werden?

Die besten Waschtischarmaturen kaufen

Ob für das kurze Händewaschen zwischendurch, nach dem Toilettengang, zum Zähneputzen oder für die morgendliche Gesichtsreinigung, Waschtischarmaturen sind aus unserem modernen Alltag nicht wegzudenken. Aber was genau ist eigentlich eine Waschtischarmatur und wie funktioniert sie? Welche Arten von Waschtischarmaturen gibt es, welches ist die geeignete für welchen Zweck und worauf ist beim Kauf einer Waschtischarmatur zu achten? Diese Fragen werden im Folgenden beantwortet.

Was ist eine Waschtischarmatur und wie funktioniert sie?

Eine Waschtisch- oder Badarmatur ist in jedem Bad enthalten und wird häufig einfach als Wasserhahn bezeichnet. Je nach Design können Waschtischarmaturen größer oder kleiner sein, an der Wand oder am Waschtisch befestigt sein und ganz unterschiedlich zu bedienen sein. Wichtig dabei ist, dass sie auf das Bad abgestimmt sind, in dem sie sich befinden. Den allermeisten Waschtischarmaturen gemein ist, dass sie aus rostfreiem Edelstahl gefertigt sind.

Badarmaturen werden zur Regulierung der Wassertemperatur an die Warm- und Kaltwasserleitung im Bad angeschlossen. Ältere Modelle weisen noch zwei Griffe auf. Einen für das Kaltwasser und einen für das Warmwasser. Die Einstellung der Wassertemperatur muss hier über das Drehen an beiden Griffen vorgenommen werden.

Heutzutage ist dies allerdings nicht mehr nötig. Moderne Waschtischarmaturen weisen nur noch einen Griff auf, der sowohl an das Warm- als auch an das Kaltwasser angeschlossen ist. Heißes und kaltes Wasser laufen hierbei ständig innerhalb der Armatur zusammen und zur Temperaturregulation werden lediglich die Anteile von kaltem und warmem Wasser über das Drehen an dem Griff verändert. Die Temperaturregulation wird hierdurch vereinfacht.

Daneben gibt es Armaturen, die mit elektronischem Sensor ohne Berührung bedient werden. Hier kommt ein konstantes Gemisch aus Warm- und Kaltwasser heraus, das sich kaum mehr regulieren lässt. Außerdem können diese Badarmaturen mit elektronischem Sensor je nach Qualität durchaus störanfällig sein. Sie sind aber auch am hygienischsten, da sie ohne Berührung durch die Hand auskommen.

Welche Arten von Waschtischarmaturen gibt es?

Nicht jede Waschtischarmatur ist für jeden Haushalt geeignet. Darum ist es wichtig, die unterschiedlichen Armaturenarten zu kennen. So können Sie Ihr Bad optimal einrichten.

Hochdruckarmaturen vs. Niederdruckarmaturen

Es gibt Hoch- und Niederdruckarmaturen. Hochdruckarmaturen vermischen das Wasser innerhalb der Kartusche, während Niederdruckarmaturen das Wasser innerhalb des Hahns vermischen. Welches von beidem verwendet werden sollte, hängt von der jeweiligen Warmwasseraufbereitung des Hauses ab, in dem die Armatur verbaut werden soll.

Wird das heiße Wasser in einem Boiler erhitzt, sind Hochdruckarmaturen ungeeignet, da diese den Boiler beschädigen und sogar zum Platzen bringen können. Hier müssen also unbedingt Niederdruckarmaturen verbaut werden und der versehentliche Anschluss einer Hochdruckarmatur sollte unter allen Umständen vermieden werden. Unterschieden werden können die beiden Systeme durch die Anzahl der Schläuche an den Armaturen. Eine Niederdruckarmatur weist drei Schläuche auf, während eine Hochdruckarmatur nur zwei Schläuche hat.

Edelstahlarmaturen vs. chrombeschichtete Armaturen

Es gibt reine Edelstahlarmaturen und chrombeschichtete Armaturen und der Körper der Badarmatur kann außerdem aus Messing sein. Armaturen in denen Messing verbaut ist, sind günstiger als Armaturen, die vollständig aus Edelstahl bestehen. Messing ist allerdings anfällig für kalkhaltiges Wasser. Die Armatur kann mit der Zeit undicht werden. Bei Kalkhaltigem Wasser sollte daher auf Edelstahlarmaturen zurückgegriffen werden.

Chrombeschichtete Badarmaturen sind härter und daher deutlich weniger anfällig für Kratzer, als reine Edelstahlarmaturen. Außerdem glänzt Chrom stärker. Dafür sind chrombeschichtete Armaturen deutlich anfälliger für Fingerabdrücke und Wasserflecken. Badarmaturen aus Chrom müssen daher häufiger gereinigt werden.

Allerdings sind chrombeschichtete Armaturen auch leichter zu reinigen. Ein wenig Glasreiniger und ein Tuch bringen diese wieder zum Glänzen. Die Reinigung einer reinen Edelstahlarmatur kann, je nach Verschmutzung, deutlich länger dauern und anstrengendes Schrubben erfordern. Wichtig ist hierbei, keinen Metallschwamm zu verwenden, da dieser Kratzer auf der Armatur hinterlassen kann, die sich nicht mehr entfernen lassen.

Armaturen mit Temperaturbegrenzung

Manche Waschtischarmaturen weisen außerdem eine Temperaturbegrenzung auf, die innerhalb der Armatur eingestellt wird. Dies sorgt dafür, dass man sich die Finger darunter nicht verbrühen kann. Insbesondere, wenn die Armatur in einem Bad verbaut werden soll, dass häufig von Kindern oder Senioren genutzt wird, kann dies sehr hilfreich sein, da Kinder und Senioren ein erhöhtes Risiko haben, beim Waschen der Hände versehentlich an den Griff der Armatur zu stoßen und sich so die Hände zu verbrühen. Sollte allerdings einmal heißes Wasser benötigt werden, kann dies bei einer Armatur mit Temperaturbegrenzung nicht so einfach gezapft werden.

Wann macht eine Zweigriffarmatur noch Sinn?

Aber auch dies ist lösbar. Es gibt heute noch Zweigriffarmaturen mit zwei Hebeln zu kaufen, bei denen die Wassertemperatur manuell eingestellt wird. Diese sind ebenfalls eine Option, um Verbrühungen zu vermeiden, da ein unabsichtliches Verstellen hier deutlich schwerer ist. Gleichzeitig ist das Zapfen von heißem Wasser hier sehr leicht.

Die jedes Mal neu vorzunehmende Einstellung der Wassertemperatur erfordert allerdings Zeit und verschwendet unnötig viel Wasser. Der Hauptgrund, sich für eine solche Zweihandarmatur zu entscheiden, ist daher die Optik. Je nach Design des Bads passt eine etwas altmodischere Zweigriffarmatur deutlich besser zum Waschbecken und dem Rest des Bads, als eine moderne Einhandarmatur.

Waschtischarmaturen mit elektrischem Sensor

Waschtischarmaturen mit elektrischem Sensor kommen wegen ihrer höheren Hygiene vor allem dann in Betracht, wenn das Waschbecken von vielen verschiedenen Personen genutzt wird. Das ist vor allem bei öffentlichen oder teilöffentlichen Bädern und Toiletten zum Beispiel in Behörden oder Arztpraxen der Fall, kann aber auch im Gästebad gegeben sein. Hier sollte eine solche Armatur in Erwägung gezogen werden.

Daneben haben Armaturen mit elektrischem Sensor den Vorteil, dass kein Wasserhahn mit nassen Händen ausgestellt werden muss. Dadurch kommen deutlich weniger Wasserflecken auf die Waschtischarmatur und die Armatur muss seltener gereinigt werden. Auch wenn die Hände vor dem Waschen extrem schmutzig sind, hat diese Art von Badarmatur vorteile, da eine Verunreinigung des Hebels beim Anstellen vermieden wird.

Elektrische und digitale Armaturen

Weiterhin gibt es ganz moderne elektrische und digitale Armaturen, bei denen die Wassertemperatur über die Häufigkeit des Antippens eines Infrarotsensors gesteuert wird, oder die die Wassertemperatur elektrisch anzeigen. Hier existieren sogar Modelle, die sich Vorlieben hinsichtlich Temperatur, Wassermenge und Laufzeit merken und die felxibel über einen Touchscreen eingestellt werden können.

Allerdings muss eine solche Armatur mit dem heimischen WLAN-Netz verbunden werden, damit sie funktioniert. Sicherlich ist das eher eine technische Spielerei als etwas tatsächlich Notwendiges. Technikfans oder Leute, die einen sehr hohen Komfort haben möchten, sollten eine solche Armatur allerdings in Erwägung ziehen.

Worauf sollte beim Kauf einer Waschtischarmatur geachtet werden?

Neben der Abwägung von Hygiene, Funktionalität und Störanfälligkeit sollte eine Waschtischarmatur vom Design her ins Bad passen. Soll sie in einem kleinen Gästebad stehen und vielleicht nur selten benutzt werden kommen ganz andere Modelle und Funktionsweisen in Betracht, als wenn die Waschtischarmatur in einem großen Designerbad stehen soll, wo sie ständig genutzt wird.

Am Wichtigsten sind hierbei die Abmessungen und die Auslaufhöhe der Badarmatur. Ein großzügiges Waschbecken erfordert auch eine große Armatur, während ein kleineres Waschbecken mit einer entsprechend kleinen Armatur ausgestattet werden sollte, obwohl technisch beide Waschbecken mit beiden Armaturen ausgestattet werden könnten. Ein hohes Waschbecken sollte auch mit einer hohen Armatur ausgestattet werden, die eventuell auch an der Wand angebracht werden sollte.

Wichtig ist dabei neben dem Aussehen, dass sich bequem die Hände darunter gewaschen werden können. Wenn das Wasser beim Aufdrehen der Armatur über den Rand des Waschbeckens spritzt, könnte die Armatur allerdings zu hoch für das Waschbecken sein. Dann sollte eine kleinere, niedrigere Armatur angebracht werden. Genauso ist es hierbei aber auch möglich, dass der Wasserstrahl zu waagerecht aus der Armatur kommt. In dem Fall sollte eine Badarmatur angebracht werden, aus der das Wasser senkrechter heraus fließt.

Auch sollte berücksichtigt werden, ob durch das Anbringen einer speziellen Armatur irgendwelche Stellen entstehen, die nur schwer zu reinigen sind, oder ob alle Ecken gut erreichbar sind. Eine gute Waschtischarmatur sollte die Reinigung nicht erschweren. Außerdem sollte die Badarmatur genügend Platz bieten, um eine Schüssel oder einen Eimer darunter befüllen zu können. In einem kleinen Gästebad kann hierauf verzichtet werden, falls dies nicht unbedingt notwendig ist. Oftmals sind die verbauten Waschbecken hier aber auch zu klein, um dies zu ermöglichen.

Zuletzt angesehen