Zweigriffarmaturen im Bad

Die besonders aussehenden Zweigriffarmaturen sind auch heute noch gefragt und bringen einen Hauch Nostalgie ins Bad. Warmes und kaltes Wasser kann bei diesen Armaturen getrennt betätigt werden, mit einem Griff wird das warme Wasser eingestellt, mit dem anderen das kalte. Bis die gewünschte Temperatur gewählt ist, dauert es daher länger als bei einem modernen Einhebelmischer. Die Zweigriffarmaturen werden auch Mischbatterien genannt. 

Sind die Drehknöpfe direkt an der Armatur angebracht, handelt es sich um eine Einlocharmatur. Es gibt spezielle Unterputzlösungen, aber auch 2- oder 3-Lochlösungen, die ein sehr schönes Design haben. Bei einer Dreilocharmatur gibt es keine direkte Verbindung zwischen den Griffen und dem Wasserauslauf. 

Zweigriffarmaturen erhalten Sie bei uns für den Waschtisch, die Dusche, Badewanne und Spüle. Dusch-Zweigriffarmaturen haben meist keinen Auslauf, sondern einen Anschluss für den Brauseschlauch. Aus den Serien „Anais“ und „Anais Classic“ von Herzbach finden Sie in unserem Shop viele Modelle. Diese sind mit den charakteristischen Kreuzgriffen versehen und der jeweiligen französischen Kennzeichnung „chaud“ und „froid“ für das heiße bzw. das kalte Wasser. Wir bieten auch Zweigriffarmaturen aus der Herzbach-Serie „Design New“ an. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.